Tourenplanung und Vorbereitung

Tourenplanung und Vorbereitung Titelbild - Tourenplanung und Vorbereitung

Alpine Gefahren, wie ich sie im letzten Artikel beschrieben habe, lassen sich zum Großteil mit einer guten Tourenplanung und Vorbereitung verhindern, bevor die Gruppe den ersten Schritt macht. Checklisten helfen dir, vorbereitet zu sein gegen Vergesslichkeit und Fehler. Meine Checklisten zum Thema Planung und zu vielen weiteren Themen findest du hier. Heute möchte ich mit dir nochmal drei elementare Schritte der Planung und Vorbereitung durchgehen.

 

Drei Schritte der Planung

Ich habe schon relativ viele Artikel zum Thema Planung geschrieben. Einige Punkte werden dir bekannt vorkommen, einige sind neu. Das liegt auch daran, dass ich immer mehr Erfahrung in diesen Bereichen gewinne. Folgende 3 Schritte führen dich zu deiner Tour:

  1. Planen
  2. Vorbereiten
  3. Gehen

 

Der erste Schritt – Planen

Den Schritt planen kann man mit einigen Worten beschreiben. Zum Thema Planen gehört eine Tour suchen, recherchieren zum Gebiet und der Route, anschließend einen Tourenplan erstellen mit Sicherheitsspielraum und seine Seilschaft (wenn du nicht schon Leute hast) festlegen.

 

Tour aussuchen: Hier habe ich einfach begonnen mit den Bergen, die ich unbedingt besteigen wollte. Hatte ich noch nicht die Fähigkeiten, habe ich geschaut, wie ich diese erlernen kann. Als Anfänger kannst du dich auch gut an den Touren orientieren, welche kommerzielle Anbieter in ihrem Programm haben. Wenn du eine Tour bzw. ein Gipfelziel gefunden hast, kannst du mit der Recherche beginnen. Ein wie ich finde sehr cooler Part der Vorbereitung.

 

Wie und wo kannst du recherchieren?

Das kannst du ganz altmodisch in Tourenführen machen, das ich dir nur empfehlen kann, da sie von professionellen Bergsportlern geschrieben wurden und die Informationen durch aktuelle Berichte aus dem Internet von Blogs ergänzen. Meine Tourenberichte findest du hier. Zusätzlich sind immer Karten der Gebiete hilfreich und sollten zu einer vernünftigen Planung dazugehören. Auch bei Tourenarchiven kannst du dich umfangreich informieren oder suche Leute, welche deine Tour schon gegangen sind und sprich mit diesen. Trage deine Informationen zusammen und plane so deine Tour. Teile hierfür die Tour in einzelne Segmente ein und bewerte diese nach Zeit, Anforderung und Gehart (in der Seilschaft, Einzeln, Klettern, normales Gehen, Steigeisen ja/nein etc.). So deckst du alles ab. Je detaillierter du hier arbeitest, umso weniger kann dich etwas bei der Tour überraschen. Mehr zur Planung findest in der Kategorie Planung und in den Planungschecklisten.

 

Schritt 2 der Tourenplanung – Vorbereiten

Zur Vorbereitung gehören die Punkte an der Kondition zu arbeiten, die Ausrüstung vorzubereiten, an seinen Kenntnissen arbeiten und das Wetter zu prüfen. Wenn du im ersten Punkt deine Tour gefunden hast, kennst du auch die Anforderungen, die du körperlich erfüllen musst. Danach solltest du auch deinen Trainingsplan aufstellen mit einer Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining. Mehr zum Training gibt’s hier. Deine Ausrüstung sollte ebenfalls auf deine Toru angepasst sein. Dafür können dir Packlisten helfen. Zudem sind immer die Hinweise in den Führern zu den Touren eine Hilfe bei der Zusammenstellung. Brauchst du noch weitere Hintergrundinformationen zur Ausrüstung, kannst du auf meinem Blog im Bereich Equipment suchen. Das Thema Wetter ist ein Punkt, welchen du immer unmittelbar und während der Tour checken solltest. Je nachdem solltest du auch deine Ausrüstung anpassen.

 

Tourenplanung Ausrüstung für eine Tour 1024x680 - Tourenplanung und Vorbereitung
Die richtige Ausrüstung für deine Touren ist ein entscheidender Faktor der Tourenplanung

Schritt 3 der Tourenplanung – Gehen

Das Gehen einer Tour sollte immer unter dem Motto der maximalen Sicherheit stehen. Dazu gehören: Gefahren erkennen, Gefahren vermeiden und Folgen entschärfen. Tourenchecks können dir beim Gehen helfen. Die folgenden Punkte sollen dir einen Anhaltspunkt geben:

  1. Ausgangspunkt
  2. Navigation
  3. Menschen
  4. Zeit
  5. Gefahren
  6. Wetter und Umgebung
  7. Aussichten
  8. Entscheidungen
  9. Sicherheit
  10. Team
  11. Leitung

Die Punkte habe ich dir in einem meiner anderen Artikel ausführlich erklärt. Schau am besten dort vorbei. Tourenchecks dienen dir im Allgemeinen dazu, dass du erkennen kannst, ob eine Tour ein Erfolg oder ein Unglück werden kann. Kontrolliere regelmäßig die Punkte.

 

Tourenplanung Tour an der Zugspitze 1024x680 - Tourenplanung und Vorbereitung
Bild von meiner Tour Anfang Februar an der Zugspitze

Erfolg am Berg

Wie du siehst kann man den Erfolg einer Tour an drei wesentlichen Schritten der Tourenplanung festhalten. Zu diesen Schritten gehören einige Punkte. Du wirst sehen, dass du mit jeder Tour besser wirst sowohl in der Planung als auch beim Training und beim eigentlichen Gehen. Das Ganze ist ein Prozess. Nimm dir die Zeit, die du dafür brauchst. Wenn du noch Fragen zu dem Thema hast, kannst du mir gerne schreiben. Bis dann,

Jonathan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.