Vorbereitungsschritte vor der Tour

Titelbild Vorbereitungsschritte vor der Tour - Vorbereitungsschritte vor der Tour

Die letzten Vorbereitungsschritte vor der Tour

Ich kann mich noch daran erinnern als ich kurz vor meiner Tour stand. Ich war echt nervös. Mir schwirrten 1000 Fragen durch den Kopf. Habe ich mich ausreichend vorbereitet? Ist meine Ausrüstung passend? Habe ich alles eingepackt? Habe ich an alles gedacht? Und, und, und…

Um genau diese letzten Vorbereitungsschritte vor der Tour soll es in meinem heutigen Artikel gehen. Ich möchte dich bestmöglich vorbereiten, sodass du, ohne dir zu viele Gedanken machen zu müssen, auf die Tour gehen kannst.

 

An was muss ich noch alles denken?

Das gute so kurz vor einer Tour ist, das dein Training bereits abgeschlossen ist und deine Ausrüstung hast du auch zusammen. Jetzt geht es nur noch ans Packen. Das unterteile ich gerne nochmal in drei Schritte

  • Packen des Rucksacks
  • Packen deines Autos
  • Eventuelles Umpacken vor Ort

 

Die letzten Vorbereitungsschritte beim Packen

Deine Ausrüstung hast du zusammen, jetzt muss sie nur noch mit. Nutzte dazu die Packliste, die ich dir im letzten Beitrag vorgestellt habe. Du kannst deine Ausrüstung sortieren in Dinge, die du gleich in deinen Rucksack packst und der Teil der Ausrüstung, welche du zum Start der Tour bereits am Körper trägst.

Beim Packen deines Autos solltest du checken, ob du an deine Plakette gedacht hast, wenn es ins Ausland geht. In dein Auto kannst du auch etwas mehr Ausrüstung einpacken als nötig. Du kannst dann am Zielort je nach Wetter, deinen Rucksack nochmal umpacken. Dadurch kannst du Gewicht sparen und wirst während der Tour dankbar dafür sein.

 

Dein persönlicher Schutz

Ganz wichtig bei jeder Bergtour ist, dass du auch krankenversichert bist. Wenn du wie ich oft in Frankreich, Schweiz oder Österreich unterwegs bist, ist es unabdingbar, eine extra Auslandsversicherung abzuschließen. Sie dient dir als Schutz für den schlimmsten Fall.

 

Ausgeruht für die Tour

Auf jeder Tour erlebst du viele Abendteuer. Es ist wichtig, ausgeruht bei der Tour zu erscheinen. Kommst du wie ich aus dem Norden Deutschlands, hast du in die Alpen eine längere Anreise. Aus diesem Grund empfehle ich dir, immer schon einen Tag früher anzureisen. Das bietet viele Vorteile. Du bist ausgeruht beim Start, du kannst die Gegend erkunden und die Ausrüstung den Gegebenheiten anpassen.

Jetzt kann ich dir nur noch eins mitgeben. Genieße deine Tour, die Landschaft und das Abenteuer. Wenn du diesen Artikel liest, bin ich schon fast auf dem Weg zu meiner nächsten Tour. Ich freue mich, von deinen Erlebnissen zu hören. Ich melde mich nach meiner Tour wieder bei dir.

 

Bis dann,

 

Jonathan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.