Meine Fotoausrüstung in den Bergen

98DE10BB 0C46 4699 8BFB D9A271315727 - Meine Fotoausrüstung in den Bergen

Mit schönen Bildern bleibt jede Bergtour in lebendiger Erinnerung. So kannst du dich auch noch lange nach der Tour über die großartigen Momente freuen und diese auch ganz einfach mit anderen teilen. Heute möchte ich dir in diesem Artikel meine Fotoausrüstung vorstellen, welche ich bei meinen Bergtouren dabei habe. Diese habe ich über die letzten Jahre immer mehr erweitert.

 

Was muss die Ausrüstung für mich erfüllen?

Für mich ist das Thema Einfachheit das entscheidende Kriterium bei der Auswahl der Fotoausrüstung. Bei Hochtouren möchte man schnell Bilder machen und nicht lange herumhantieren. Am besten ist, das Gerät aus der Tasche holen, ein Bild machen und wieder in die Tasche stecken. Dennoch sollten die Fotos und Videos eine gute Qualität haben, sodass ich diese auch für meinen Blog nutzen kann. Neben der Einfachheit ist auch immer das Gewicht auf Hochtouren entscheidend. Die Kamera sollte kompakt und leicht sein.

 

FCF394A7 BB96 4576 8DF8 192C59DDA47A 1024x680 - Meine Fotoausrüstung in den Bergen
Gratbild vom Mönch. Aufgenommen mit meiner Sony RX100

Was nutze ich aktuell?

Aktuell mache ich einen Hauptteil meiner Bilder mit meinem Iphone 10 und mit meiner Sony RX100 4. Der Vorteil am Handy ist der, dass man es sowieso auf der Tour dabei hat, die Kameras immer besser werden und die Bedienung super leicht ist. Dennoch haben mir diese Bilder nicht mehr ausgereicht.

 

Aus diesem Grund habe ich mir letztes Jahr vor meiner Tour eine Kompaktkamera von Sony gekauft. Diese habe ich auf meine Touren für Bilder und Videoaufnahmen genutzt. Hier habe ich vor allem den Automatikmodus genutzt. Da man so auf die schnelle unterwegs Bilder machen kann. Am Gipfel nehme ich mir dann auch immer die Zeit, selbst Einstellungen vorzunehmen für die Bilder. Positiv bei der Kamera ist neben den großartigen Bildern auch die Akkuleistung und die kompakte Größe. Ich konnte sie ohne Probleme in meine Jackentasche packen oder direkt am Gurt tragen. So hatte ich immer schnell Zugriff und konnte kleine Pausen auch für Fotos nutzen.

 

Das Ergebnis der neuen Bilder wird vor allem auf einem Instagramaccount und im Vergleich zwischen alten und neuen Blogartikeln deutlich. Hier bin ich auch gerade dabei alte Bilder auszutauschen, um ein besseres visuelles Gesamtbild euch bieten zu können.

Sony RX100 4*

Was habe ich mir neu für die aktuelle Tourensaison gekauft?

Da ich mittlerweile auch einen YouTube Kanal habe und dort in Zukunft einige Aufnahmen teilen möchte, wie auf meinem Blog, habe ich meine Fotoausrüstung für dieses Jahr noch einmal ergänzt. Auch dieses Mal wieder nach den oben beschriebenen Gesichtspunkten.

 

Dieses Mal war der Fokus vor allem auf dem Aufnehmen von Videos und das so einfach wie möglich. Bei Bergtouren ist dann schon fast klar, dass man sich eine Action Cam kauft. Ich habe mit die DJI Osmo Action gekauft. Das Preis-Leistung Verhältnis ist wirklich gut und ich bin gespannt auf die neuen Aufnahmen. Die Kamera kann man, wenn sie auf dem Helm ist, auch ganz einfach über das Smartphone starten. Zu der Action Cam werde ich mir ergänzend noch den einen oder anderen Halter kaufen.

DJI Osmo Action*

 

Die zweite neue Kamera ist auch von DJI und zwar die Osmo Pocket. Es ist ein super kleiner und kompakter Kamera Gimpel. Vorteil dabei ist, dass man andere Personen „Verfolgen“ kann. Das heißt, man markiert diese und der Gimpel folgt deren Bewegungen. Durch den Gimpel werden auch unruhige Hände und Erschütterungen beim Laufen ausgeglichen. Auch den Gimpel kann man an die Action Cam Halterungen festmachen. Auf das Ergebnis bin ich besonders gespannt.

DJI Osmo Pocket*

 

Bearbeitung der Bilder

Meine Bilder bearbeite ich vor allem auf dem Smartphone. Dafür nutze ich die App Lightroom. Diese ist kostenlos. Um meine Bilder noch schneller bearbeiten zu können, habe ich mir vorgefertigte Sets erstellt. So bin ich schnell mit dem Bearbeiten fertig und kann diese auch schnell hochladen auf Instagram.

 

Meine Videos bearbeite ich mit Final Cut Pro X. Ein Programm von Apple. Um hier noch besser zu werden, arbeite ich gerade einen Onlinekurs dazu durch.

 

08D180C9 01A0 4E2E 86A3 DC82DEC45495 1024x680 - Meine Fotoausrüstung in den Bergen
Bearbeitung der Bilder mit Lightroom

Ein paar Tipps für dich

Einer der wichtigsten Tipps, die ich damals bekommen habe, war so viele Bilder zu machen wie möglich. Mach also immer mehrere Bilder auch aus unterschiedlichen Winkeln. Der Speicherplatz kostet ja heutzutage nichts mehr. So hast du später eine größere Auswahl und die Chancen für gute Bilder sind höher. Viele Tipps habe ich aus Youtube Videos. Die besten verlinke ich dir hier.

 

Meine Fotoausrüstung

Wie du siehst habe ich ähnlich zu meiner Hochtourenausrüstung auch bei meiner Fotoausrüstung immer mehr dazu gekauft je mehr Erfahrung ich hatte. Im Vordergrund steht natürlich immer die Tour. Aus diesem Grund kann es auch mal sein, dass ich bei manchen Touren keine Bilder mache, wenn mit z.B. die Situation zu gefährlich ist. Kein Bild der Welt ist ein großes Risiko wert. Mehr zu meinen neuen Kameras gibt es dann auch nach meiner Tour. Welche Kamera nutzt du am Berg?

Ich freue mich von dir zu hören. Bis dann,

Jonathan

Alle Empfehlungen auf einem Blick

Affiliate Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.