Was heißt Bergsteigen?

GOPR1618 - Was heißt Bergsteigen?

 

Das klingt eigentlich nach einer einfachen Frage, aber je mehr ich darüber nachgedacht habe, umso spannender und schwieriger fand ich sie. Einfache Fragen sind brandgefährlich und das ist so eine einfache Frage.  Ich habe in einem meiner ersten Artikel auf meinem Blog die unterschiedlichen Spielformen des Bergsteigens betrachtet, aber so richtig erklärt was Bergsteigen heißt, habe ich nicht. Du merkst bereits jetzt, das ist heute eine andere Art von Artikel. Ich möchte das Thema aber von allen Seiten beleuchten und dazu gehört es auch, solche Fragen zu klären.

 

Definition aus dem Wörterbuch

Klar, schaut man als erstes einmal im Wörterbuch nach, was Bergsteigen bedeutet. Zum Glück gibt es das „Lexikon der Alpen“.

Im Lexikon wird von „Bergsteigen“ auf „Alpinismus“ verwiesen, der „Alpinist“ wiederum als „Bergsteiger“ definiert. Wie ihr merkt, drehen wir uns mit den offiziellen Definitionen ein wenig im Kreis. So richtig kommen wir damit alle nicht weiter.

Probieren wir es einmal anders: Grundsätzlich ist Bergsteigen eine körperliche Angelegenheit. Ein Job für die Füße, die Hände und nicht selten auch für den Kopf. Kaum eine Tätigkeit hat so viele Facetten: Wandern, Klettern, Hochtouren, Trekking, Skibergsteigen, Klettersteige, Expeditionen und noch vieles mehr. Mal mit und mal ohne Hilfsmittel.

GOPR1595 - Was heißt Bergsteigen?

 

Faszination Bergsteigen – was bedeutet das  für mich?

Wie du siehst, kann man unter Bergsteigen alles verstehen. Es ist Hobby, Sport, Beruf, Abenteuer, Erholung und vieles mehr. Und genau das macht Bergsteigen so besonders. Jeder hat seine komplett eigene Definition. Für mich ist es ein Eintauchen in eine andere Welt. Ich kann dabei immer komplett abschalten, egal ob beim Klettern oder beim Hochtourengehen. Die Berge sind mittlerweile für mich ein besonderer Ort und ich freue mich auf jeden Tag, den ich dort verbringen kann. Es sind so viele Kleinigkeiten, die für mich magisch sind. Ich darf dort vieles erleben, vor allem auch über mich selbst. Es ist beim Bergsteigen immer ein Bezwingen seines eigenen Ichs. Und dieses Gefühl gerade nach den Touren ist für mich besonders und daraus ziehe ich die Energie für diesen Blog, für mein Training und für meine Touren.

 

Fazit

Bergsteigen ist einfach, vernünftig, gesund, anstrengend, erlebnisreich, spannend und entspannend, ausgleichend, abenteuerlich, romantisch, riskant, inspirierend und zum Abschalten. Du merkst man kann man nicht einfach in Worte fassen. Es ist so vieles mehr. Man muss es erleben und das ist mein Appell an dich. Wenn dir mal die Motivation im Training fehlt und du nicht mehr weißt, warum du die ganze Anstrengung auf dich nimmst, dann mach dir immer bewusst was Bergsteigen für dich bedeutet.

Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche. Bis dann,

 

Jonathan

2 Antworten

  1. Oliver sagt:

    Für mich gibt es auch keine richtige Definition vom Bergsteigen. Darunter kann man echt viel verstehen. Wie du schon gesagt hast kann man in die Berge gehen um zu entspannen, um eine anstrengende Tour zu gehen, um Abenteuer zu erleben aber für mich ist Bergsteigen eigentlich eine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.