Einfache 4000er in den Alpen – weitere Berge

Titelbild einfache 4000er - Einfache 4000er in den Alpen – weitere Berge

Letzte Woche habe ich dir im ersten Teil die Grundlagen gezeigt, die für einen 4000er in den Alpen aus meiner Sicht notwendig sind. Zudem habe ich dir eine Tour vorgestellt. Genau darauf möchte ich heute aufsetzen und dir ein paar weitere Touren vorstellen. Wenn du den ersten Teil nicht gelesen hast, solltest du das unbedingt nachholen. Klicke hier.

 

Heute möchte ich dir die Touren auf das Weissmies und Lagginhorn vorstellen. Das Weissmies und das Lagginhorn kann man aufgrund ihrer geografischen Lage direkt hintereinander (also an zwei Tagen) besteigen, ohne dafür ins Tal abzusteigen zu müssen. Ich war auf beiden Bergen noch nicht, werde dies aber Mitte Juni sein. Anschließend wird es ein Erfahrungsbericht von mir geben und dort werde ich dir mitteilen, ob die Bewertung aus den Büchern stimmig ist oder ob es Besonderheiten gab.

Ich beschreibe dir die Touren sehr grob, damit du einen Eindruck gewinnen kannst, ob die Touren etwas für dich sind und was dich erwarten kann. Wenn du die beschriebenen Berge mit einem Bergführer machen willst, kann ich dir die Tour von AlpineWelten empfehlen.

 

Weissmies – viel Weiss aber keinesfalls mies

Anforderungen: Im Eis bis 35°
Material: Gletscherausrüstung
Infrastruktur: Talort – Saas Grund / Ausgangspunkt Gondelbahn Station Kreuzboden / Stützpunkt Weissmieshütte 2726m

 

Ablauf der Tour

Du kannst morgens mit der Seilbahn hinauf zum Hohsaas fahren und anschließend das Weismiess 4017m besteigen. Seit dem gewaltigen Eisturz 2017 ist der Weg über den Triftgletscher deutlich entspannter. Über die Nordwestflanke des Berges steigt man auf zum Westgrat und weiter zum Gipfel. Gegenüber reiht sich nun ein Viertausender nach dem Anderen und macht den Blick von oben zum wahren Genuss. Über die Aufstiegsroute steigen wir wieder ab und wandern weiter zur Weissmieshütte auf 2726m wo du die Nacht verbringen kannst.
Gz 6 h / ↑↓ 900 Hm

 

Artikelbild einfache 4000er 1024x680 - Einfache 4000er in den Alpen – weitere Berge
Gletscherspalten auf dem Weg vom Weissmiesgipfel zur Hütte (Juli 2019 – Artikel ist nachträglich bearbeitet worden)

Lagginhorn – 4000er (fast) ohne Eis und Schnee

Anforderungen: Im Fels Stellen 2, zuletzt steiles Firn- bzw. Eisfeld
Material: Pickel, Steigeisen
Infrastruktur: Talort – Saas Grund / Ausgangspunkt Gondelbahn Station Kreuzboden / Stützpunkt Weissmieshütte 2726m

 

Ablauf der Tour

Der Zustieg zum Lagginhorn beginnt zunächst mit einer Querung im Schein der Stirnlampen. Nahezu schnee- und eisfrei geht es nun über einfache Kletterei am Westgrat ohne Steigeisen hinauf. Ein letztes Firnfeld bringt dich zum 4010m hohen Gipfel. Abstieg zur Hütte und mit der Seilbahn ins Tal.
Gz 6 h / ↑ 1.000 Hm, ↓ 1.000 Hm

Nähere Beschreibung zu den Touren findest du hier:

Hochtouren Westalpen Band 1. 90 Fels- und Eistouren zwischen Tödi und Grand Combin (Rother Selection)ir?t=bergsteigenle 21&l=am2&o=3&a=3763330283 - Einfache 4000er in den Alpen – weitere Berge

*

 

Fazit Einfache 4000er

Besonders die Nähe der beiden Bergen ist ein großer Vorteil für eine zusammenhängende Tour. Jeder Berg hat seine eigene Besonderheit und Charakteristik. Wichtig für jede Tour sind deine Grundlagen. Stimme diese kannst du mit der Planung für deine Bergtouren beginnen. Schau dich auch am besten bei kommerziellen Anbietern um ,welche Touren sie für Anfänger empfehlen. Das ist immer ein guter Indikator. Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche. Bis dann,

Jonathan

 

*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.